Artenschutz und Europarecht im Kontext der Windenergie

23.12.2020

Neues Rechtsgutachten zu Klimaschutz und Auslegung der Ausnahmeregelungen der Vogelschutzrichtlinie erschienen.

Im Auftrag des Kompetenzzentrum Naturschutz und Energiewende (KNE) analysiert Univ.‐Prof. Dr. Ekkehard Hofmann vorrangig die europarechtliche Perspektive, ob Ausnahmegenehmigungen erteilt werden können, wenn Windenergieanlagen errichtet und betrieben werden sollen, obwohl prognostiziert wird, dass hierbei windenergiesensible Vogelarten getötet werden. Zudem werden in dem Gutachten die Auswirkungen der europarechtlichen Vorgaben auf die nationale Umsetzung beleuchtet. Ferner werden durch Univ.‐Prof. Dr. Ekkehard Hofmann Ausnahmetatbestände untersucht, die bisher weniger in der öffentlichen Diskussion standen. Daher können diese Untersuchungen die momentane Debatte um die Ausnahme neue Impulse geben. Zudem wird in der Publikation der Klimaschutz als übergeordnetes Ziel des Ausbaus der erneuerbaren Energien in verschiedene Kontexte eingebettet und andiskutiert.

Weitere Informationen:

 

Service-Rubrik

Windenergierelevante Informationen aus den Bundesländern